Arvato-Logo auf einem Firmengebäude (Foto: imago/Rust)

Mahnwache bei Arvato

Karin Mayer   17.12.2018 | 06:51 Uhr

Die Beschäftigen von Arvato wollen sich mit einer Mahnwache gegen die geplante Schließung des Standortes in Eiweiler wehren. In dem Callcenter dort arbeiten rund 300 Beschäftigte.

Bis kurz vor Weihnachten wollen die Beschäftigten vor dem Arvato-Standort aushalten. Sie fordern, dass der Konzern die Schließungspläne aufgibt. Der stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Joachim Behrmann sagte dem SR, erst vor drei Wochen habe ein Vertreter der Geschäftsführung bei einer Betriebsversammlung die gute Arbeit der Belegschaft gelobt. Von wirtschaftlichen Problemen sei keine Rede gewesen. Die Nachricht von der Schließung habe die Beschäftigten aus heiterem Himmel getroffen.

Detlef Uthe von der IGBCE sagte dem SR, es sei nicht nachvollziehbar, dass das Callcenter geschlossen werde. Es werde Zeit, dass der Bertelsmann-Konzern sich an seine gesellschaftliche Verantwortung erinnere.

Video [aktueller bericht, 17.12.2018, ab min, 14:03]
Nachrichten

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 17.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen