ArcelorMittal Florange (Foto: picture alliance / PHOTOPQR/LE REPUBLICAIN LORRAIN/ | Philippe NEU)

ArcelorMittal weiter auf Erholungskurs

Lisa Huth   09.04.2022 | 17:21 Uhr

Der Stahlkonzern ArcelorMittal ist weiter auf Erholungskurs. Der Konzern sucht für seinen Standort in Florange in Lothringen 200 neue Mitarbeiter. Das bestätigte das Unternehmen dem SR.

Die lothringischen Stahlarbeiter von ArcelorMittal können wieder optimistisch in die Zukunft blicken. Der Konzern sucht für seinen Standort in Florange 200 neue Mitarbeiter für die Mechanik, Elektrik, Industrieautomatik sowie Ingenieure und Wartungsfacharbeiter. Das bestätigte das Unternehmen dem SR. Zudem bietet ArcelorMittal 63 neue Plätze für Auszubildende an.

Bereits vorigen Herbst hatte der Konzern 89 Millionen Euro in eine neue Linie der Stahlproduktion in Florange investiert. Auch an anderen französischen Standorten von ArcelorMittal werden neue Mitarbeiter gesucht, darunter Dunkerque im Norden.

"Grüner Stahl"

Im Stahltal der Fensch westlich von Thionville beschäftigt ArcelorMittal rund 2000 Mitarbeiter. Nach der Schließung der dortigen Hochöfen war die Zukunft zunächst ungewiss. Inzwischen hat ArcelorMittal eine Reihe neuer Investitionen getätigt, unter anderem für die Produktion von so genanntem "grünen Stahl".

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja