Kleine Plastikfiguren vor dem Logo der Arbeitsagentur (Foto: (c) dpa)

Weniger Arbeitslose im März

Sarah Sassou   31.03.2020 | 09:44 Uhr

Im Saarland waren im März 34.382 Menschen arbeitslos. Das hat die Regionaldirektion der Agentur für Arbeit in Saarbrücken mitgeteilt. Damit ist die Zahl der Menschen ohne Job im Vergleich zum Vormonat erneut leicht gesunken. Die Regionaldirektion betont aber, dass die Statistik vor der aktuellen Corona-Krisensituation erstellt worden sei.

Die aufgeführten Arbeitslosenzahlen spiegeln nach Angaben der Regionaldirektion der Agentur für Arbeit Saarland noch nicht die heutige Situation auf dem Arbeitsmarkt wieder. Es könne nicht davon ausgegangen werden, dass sich die positive Entwicklung im April fortsetze. Sehr viele Unternehmen hätten ab April Kurzarbeit angemeldet. Die Zahlen will die Regionaldirektion am Nachmittag vorstellen.

Video [aktueller bericht, 31.03.2020, Länge: 2:36 Min.]
Arbeitslosenzahlen gesunken – Corona-Auswirkungen noch nicht erfasst

Einstellungen bleiben aus

Angesichts der ruhenden Wirtschaft blieben Neu- und Wiedereinstellungen vorerst aus. Damit ist davon auszugehen, dass sich die Arbeitslosenquote nicht mehr verbessert, sie lag im März bei 6,4 Prozent. Vor einem Jahr waren laut Statistik weniger Menschen ohne Job, damals lag die Quote noch bei sechs Prozent.

Schon vor der Corona-Krise hatte die Agentur für Arbeit festgestellt, dass im Saarland weniger freie Stellen gemeldet werden. Dieser Trend wird sich wohl nun fortsetzen. Lediglich im Handel, in der Landwirtschaft und in der Logistikbranche werden derzeit Mitarbeiter gesucht.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 31.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja