Eine Frau betritt eine Arbeitsagentur. (Foto: dpa/Patrick Seeger)

Arbeitsmarkt bleibt stabil

  30.10.2019 | 09:14 Uhr

Auf dem saarländischen Arbeitsmarkt hat es im Oktober kaum Veränderungen gegeben. Die Arbeitslosenquote liegt weiterhin bei 6,2 Prozent.

Nach Angaben der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland waren im Oktober 33.260 Frauen und Männer arbeitslos. Das waren 80 oder 0,2 Prozent weniger als vier Wochen zuvor. Gegenüber dem Vorjahr waren 2700 Frauen und Männer mehr arbeitslos. Das entspricht einem Plus von 9,0 Prozent. Die Arbeitslosenquote betrug unverändert 6,2 Prozent. Ein Jahr zuvor lag sie bei 5,8 Prozent.

"Deutliche Eintrübung"

Arbeitsmarkt: Anzeichen der Krise?
Audio [SR 3, Karin Mayer, 30.10.2019, Länge: 03:27 Min.]
Arbeitsmarkt: Anzeichen der Krise?

"Auch wenn sich die Arbeitslosigkeit im Saarland kaum verändert, zeigt sich bei der Arbeitskräftenachfrage eine deutliche Eintrübung. Die Zahl der Arbeitsstellen ist sowohl beim Bestand als auch beim Zugang rückläufig", sagte Heidrun Schulz, Chefin der Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit. In den letzten Wochen hätten insbesondere die Zeitarbeit, der Handel und die Automobilbranche weniger Stellen gemeldet.

Leicht positiv zeigte sich laut Schulz die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung. Nach den neuesten Zahlen liege diese wieder etwas über dem Vorjahreswert. Für mehr Beschäftigung an der Saar sorgten etwa das Gesundheitswesen, die freiberuflichen, wissenschaftlichen und technischen Dienstleistungen und das Baugewerbe. Ein Rückgang war hauptsächlich im Verarbeitenden Gewerbe sowie bei der Zeitarbeit erkennbar.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 30.10.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja