Eine Frau betritt eine Arbeitsagentur. (Foto: dpa/Patrick Seeger)

Zahl der Arbeitslosen nahezu konstant

Karin Mayer    01.07.2019 | 10:00 Uhr

Der Arbeitsmarkt im Saarland ist im Juni trotz des Stellenabbaus in der Autoindustrie und der schwächelnden Wirtschaft stabil geblieben. Insgesamt waren 32.200 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet, 80 weniger als im Mai.

Die Arbeitslosenquote sinkt damit von 6,1 auf 6 Prozent. Offene Stellen melden unterdessen verstärkt der Handel und die Zeitarbeit. Eine Sprecherin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit verweist auf die Urlaubszeit. Demnach werden während der Sommermonate Aushilfskräfte eingestellt, um die Ferienzeit zu überbrücken.

Video [aktueller bericht, 01.07.2019, Länge: 2:35 Min.]
Bilanz: Arbeits- und Ausbildungsmarkt

Insgesamt ist die Zahl der offenen Stellen im Saarland auf 9600 gestiegen. Die sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ist auf 391.900 gestiegen. Das waren 0,7 Prozent mehr als im Vormonat. Bundesweit ist die Beschäftigung in diesem Zeitraum um 1,8 Prozent gewachsen. 

Viele Lehrstellen unbesetzt

Zahl der Arbeitslosen nahezu konstant
Audio [SR 3, Karin Mayer, 01.07.2019, Länge: 02:52 Min.]
Zahl der Arbeitslosen nahezu konstant

Gleichzeitig haben sich im Juni verstärkt junge Leute mit abgeschlossener Ausbildung arbeitslos gemeldet. Die Regionaldirektion erwartet, dass sie in den nächsten Wochen eine Anstellung finden.

Am Ausbildungsmarkt zeichnet sich unterdessen ab, dass viele Firmen ihre Lehrstellen nicht besetzen können. Kurz vor Beginn des Ausbildungsjahres sind noch 2900 Lehrstellen offen. Ihnen stehen zurzeit 1800 Bewerber gegenüber, die noch keine feste Zusage auf einen Ausbildungsplatz haben. Sowohl kaufmännische und technische Berufe sind noch im Angebot. Auch im Handwerk sind noch viele Lehrstellen unbesetzt. 

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 01.07.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen