Ein Mann geht an einem Schild der Bundesagentur für Arbeit vorbei.  (Foto: picture alliance/dpa | Sonja Wurtscheid)

Zahl der Arbeitslosen im Saarland weiter rückläufig

Yvonne Schleinhege / Onlinefassung: Anne Staut   03.05.2022 | 10:32 Uhr

Die Zahl der Arbeitslosen im Saarland ist im April erneut zurückgegangen. Insgesamt waren 31.800 Männer und Frauen arbeitslos gemeldet. Das sind 600 weniger als im Vormonat. Der Ukraine-Krieg ist derzeit auf dem Arbeitsmarkt noch nicht spürbar.

Im April waren mit 31.800 Arbeitslosen rund 1,8 Prozent weniger Menschen im Saarland arbeitslos gemeldet als noch im März. Damit setzt sich der Trend der vergangenen Monate weiter fort. Im Vergleich zum Vorjahr sank die Arbeitslosigkeit sogar um mehr als 16 Prozent.

Video [aktueller bericht, 03.05.2022, Länge: 2:25 Min.]
Arbeitslosigkeit im Saarland weiter rückläufig

Nach wie vor suchen die Unternehmen Arbeitskräfte. So meldet die Bundesagentur für Arbeit über 12.000 offene Stellen. Das sind fast 50 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Gute Chancen auch für Azubis

Außerdem bieten die Unternehmen über 18 Prozent mehr Ausbildungsplätze an als im Vorjahr. Nach Zahlen der Bundesagentur für Arbeit wurden für das neue Ausbildungsjahr 6000 Ausbildungsplätze gemeldet.

Leicht gestiegen ist auch die Zahl der Bewerber. Von Oktober bis April haben sich rund 3500 Jugendliche an die Bundesagentur gewandt, um einen Ausbildungsplatz zu suchen. Das sind etwa fünf Prozent mehr als vor einem Jahr.

Derzeit gebe es extrem gute Chancen für junge Menschen, so die Chefin der Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit, Heidrun Schulz. Aktuell gebe es für fast alle Ausbildungsberufe, an nahezu allen Orten auch noch Ausbildungsplätze.

Arbeitsmarkt: Von Mexiko nach Saarbrücken
Audio [SR 3, Yvonne Schleinhege, 03.05.2022, Länge: 03:07 Min.]
Arbeitsmarkt: Von Mexiko nach Saarbrücken

Bislang keine Auswirkungen durch Ukraine-Krieg

Die Auswirkungen des Ukraine-Krieges seien derzeit noch nicht am Arbeitsmarkt spürbar, sagte Schulz. Sollte es kurzfristig zu keinen gravierenden Einbrüchen in der Wirtschaft kommen, werde sich daran auch bis zum Sommer nichts ändern.

Im April haben im Saarland erneut weniger Unternehmen Kurzarbeit angezeigt, auch weil die Auswirkungen der Pandemie weiter abnehmen. Was die Zahl der Arbeitslosen betrifft, liegt das Saarland aktuell auf dem Niveau vor der Corona-Pandemie.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 03.05.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja