Agentur für Arbeit (Foto: dpa)

Leichter Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember

  05.01.2021 | 10:00 Uhr

Im Dezember ist die Arbeitslosigkeit im Saarland leicht gestiegen. Es waren 100 Saarländerinnen und Saarländer mehr ohne Job als einen Monat zuvor. Die Arbeitslosenquote liegt weiter bei 7,1 Prozent.

Insgesamt 37.900 Frauen und Männer im Saarland waren am Ende des Jahres 2020 arbeitslos gemeldet, 0,3 Prozent mehr als im November, teilte die Regionaldirektion Rheinland-Pfalz-Saarland der Bundesagentur für Arbeit mit. Die Arbeitslosenquote lag wie im November bei 7,1 Prozent.

Im Vergleich zum Vorjahr waren 4900 Menschen im Dezember mehr arbeitslos. Das entspricht laut Bundesagentur einem Plus von 14,7 Prozent.

Mitarbeiter halten

Der Anstieg der Arbeitslosigkeit im Dezember falle in diesem Jahr aber geringer aus als im Durchschnitt der letzten fünf Jahre, teilt die Agentur mit. "Dies ist für mich ein deutliches Signal dafür, dass insbesondere in der momentanen Zeit Betriebe ihre Mitarbeiter halten. Mit Blick auf das Vorjahr sind zwar deutlich mehr Menschen arbeitslos, allerdings hat sich der Vorjahresabstand in den letzten Monaten verringert. Das werte ich positiv", sagt Walter Hüther, der stellvertretende Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion. Ob sich dies in den nächsten Monaten so fortsetze werde von der Entwicklung der Corona-Infektionszahlen und den daraus resultierenden Maßnahmen abhängen.

Die Arbeitslosigkeit ist im Jahr 2020 deutlich gestiegen. Die Zahl der Arbeitslosen lag mit rund 38.400 arbeitslosen Personen um 5500 beziehungsweise 16,8 Prozent höher als im Jahr 2019.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja