Eine Schülerin meldet sich in einem Klassenzimmer in einem Gymnasium während des Englischunterrichts. (Foto: Marijan Murat/dpa-Bildfunk)

Anmeldezahlen an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen konstant

  06.03.2020 | 15:28 Uhr

Die Zahl der für das neue Schuljahr neu angemeldeten Schüler an den Gymnasien und Gemeinschaftsschulen ist auf ähnlichem Niveau wie im Vorjahr. Das Verhältnis zwischen den beiden Schulformen sei jetzt sei acht Jahren stabil, teilte das Bildungsministerium mit.

6600 Schüler und Schülerinnen sind derzeit für die fünften Klassen an den weiterführenden Schulen im Saarland angemeldet, rund 3700 davon an einer Gemeinschaftsschule. Das geht aus den vorläufigen Annmeldezahlen hervor, die das Bildungsministerium am Freitag mitgeteilt hat.

Die seit Jahren stabilen Anteile zeigten, dass beide Schulformen attraktiv seien und gut angenommen würden, unterstreicht Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot (SPD). "Es ist gut, dass Eltern und künftige Schülerinnen und Schüler wählen können, welches Angebot für sie am besten passt", so Streichert-Clivot.

Streichert-Clivot würde Ganztagesangebot gerne ausbauen

Weiterhin hoch sei die Nachfragen nach Ganztagesunterricht - wie im Vorjahr würde mehr als Viertel der künftigen Fünftklässler an den Gemeinschaftsschulen im Ganztag beschult. "An einigen Schulen müssen Ganztagsplätze sogar verlost werden", sagte Streichert-Clivot. "Da wo die Wahlmöglichkeit vor Ort besteht, ziehen Eltern, Schülerinnen und Schüler Ganztagsunterricht vor, das sehen wir ganz deutlich." Aus ihrer Sicht muss daher das Ganztagesangebot weiter ausgebaut werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 06.03.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja