Amazon Sortierzentrum Garbsen (Foto: picture alliance/Peter Steffen/dpa)

Völklinger Stadtrat stützt Amazon-Pläne

Karin Butenschön / Onlinefassung: Axel Wagner   11.04.2019 | 20:31 Uhr

Auf dem Gelände des ehemaligen Kraftwerks in Völklingen-Wehrden soll ein neues Logistik- und Verteilzentrum von Amazon gebaut werden. Die rund 5,3 Hektar große Fläche liegt ganz in der Nähe der Autobahn. Das Gebäude des Internetversandriesen soll knapp 7000 Quadratmeter groß werden. Jetzt hat der Völklinger Stadtrat dem Plan zugestimmt.

Völklingen leidet – wie so viele andere saarländische Kommunen auch – unter Geldmangel. Alle Bauprojekte, die die Stadtkasse aufbessern, sind also willkommen. Seit dem Reinfall mit der Fischzuchtanlage schauen die Lokalpolitiker allerdings etwas genauer hin – so auch bei den Amazon-Plänen, die der Bauträger Goodman Germany aus Düsseldorf vorgestellt hat.

Video [aktueller bericht, 11.04.2019, Länge: 2:23 Min.]
Neues Logistik- und Verteilzentrum von Amazon in Völklingen-Wehrden

Denen hat der Völklinger Stadtrat mit großer Mehrheit zugestimmt und damit das Verfahren zur Aufstellung eines Bebauungsplans eingeleitet. „Wir haben noch keine Information darüber, was der Investor an Geld reinstecken wird“, sagte Stadtratsmitglied Stefan Rabel (CDU). „Aber uns wurde im zuständigen Ausschuss in der Vorberatung gesagt, dass es bis zu 150 Arbeitsplätze geben kann und in der Weihnachtzeit entsprechend mehr, dann können es bis 300 werden.“

Völklinger Rat gibt grünes Licht für Amazon-Halle
Audio [SR 3, Stephan Deppen, 12.04.2019, Länge: 03:11 Min.]
Völklinger Rat gibt grünes Licht für Amazon-Halle
Auf der Brachfläche des ehemaligen Kraftwerks Wehrden will der Online-Händler Amazon ein Logistik-Zentrum betreiben. Ein Investor aus Düsseldorf will von der Kraftwerksgesellschaft das gut fünf Hektar große Grundstück erwerben, dort eine rund 7000 Quadratmeter große Halle errichten und an Amazon vermieten. Die Verkaufsverhandlungen zwischen Investor und der Kraftwerksgesellschaft, einer VSE-Tochter, sind inzwischen weit gediehen. Am 11. April hat nun auch der Völklinger Stadtrat zugestimmt

Chance mit vielen Unbekannten

Kommt Amazon nach Völklingen?
Audio [SR 1, (c) Stephan Deppen, 12.04.2019, Länge: 01:04 Min.]
Kommt Amazon nach Völklingen?
Wenn es nach dem Stadtrat geht schon. Am Donnerstagabend wurde mit großer Mehrheit das Bebauunsplanverfahren eingeleitet. Oberbürgermeisterin Christiane Blatt erklärt die Vorgänge.

Sowohl die SPD- als auch die CDU-Fraktion im Stadtrat sehen in diesem Konzept eine Riesen-Chance. „Das hängt davon ab, wie viele Bürgerinnen und Bürger aus Völklingen dort einen Arbeitsplatz finden werden“, so der SPD-Fraktionsvorsitzende Erik Kuhn. „Das wäre ja schon mal positiv, was die Kaufkraft angeht. Und ansonsten kommt es auf die Gewerbesteuer an, dazu kann man momentan noch nichts sagen.“

Unklar ist allerdings, wann das Geld fließen wird. Bevor Bagger auf dem Gelände anrücken können, haben noch etliche Behörden ein Wörtchen mitzureden – und auch die Bürger. Für sie ist eine Info-Veranstaltung am 9. Mai in der Kulturhalle Wehrden vorgesehen. Wenn alles wie geplant klappt, soll die neue Amazon-Halle bis 2020 stehen.

Über dieses Thema hat auch der „aktuelle bericht“ im SR Fernsehen vom 11.04.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja