Elektische Züge mit Akkuantrieb der Firma Stadler im Testbetrieb im Saarland (Foto: SR)

Künftig E-Züge mit Akkuantrieb im Saarland auf der Schiene

Emil Mura   07.10.2022 | 19:26 Uhr

Auf zwei saarländischen Bahnstrecken sollen künftig elektrische Züge mit Akkuantrieb verkehren. Am Freitag ist in Saarbrücken ein Prototyp zu einer Sonderfahrt gestartet. Laut DB Regio können durch die neuen Triebwägen pro Jahr mehr als fünf Millionen Liter Diesel eingespart werden.

Das Prinzip der neuen Akkutriebwägen ist einfach: Wie andere Elektrozüge auch bekommen sie ihren Strom über die Oberleitung. Endet diese, fährt der Zug im Akkubetrieb weiter. Und zwar bis zu 224 Kilometer weit - laut dem Hersteller Stadler aktueller Weltrekord.

Probefahrt für E-Züge in Saarbrücken
Audio [SR 3, Aaron Jungwirth, 07.10.2022, Länge: 02:47 Min.]
Probefahrt für E-Züge in Saarbrücken

Spätestens ab Ende 2025

Nach Angaben der DB Regio können durch die Elektrotriebwägen 80 Prozent der nicht elektrifizierten Strecken Deutschlands befahren werden. Im Saarland sollen die Züge ab spätestens Ende 2025 zwischen Saarbrücken und Pirmasens sowie auf der Niedtalstrecke eingesetzt werden.

Das Umweltministerium spricht von einem wichtigen Schritt in der Verkehrswende. Der Verkehrsclub Deutschland begrüßt die neuen Akkuzüge grundsätzlich. Besser sei es allerdings, die Bahnstrecken komplett zu elektrifizieren, damit auch Güterzüge elektrisch fahren können.

Video [aktueller bericht, 07.10.2022, Länge: 2:56 Min.]
E-Zug startet Sonderfahrt in Saarbrücken

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 07.10.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja