Josef Dörr (Foto: dpa / Oliver Dietze)

AfD-Vorsitzender Dörr zu Anhörung geladen

Thomas Gerber / Onlinefassung: Linda Grotholt   20.11.2019 | 12:27 Uhr

Der saarländische AfD-Vorsitzende Josef Dörr und seine parteiinternen Kritiker sind am Freitagmittag zu einer Anhörung zum Bundesvorstand nach Berlin geladen. Das bestätigte er dem SR. Dörr und dem kompletten Landesvorstand droht dabei der Rauswurf.

Im Streit zwischen dem AfD-Landesvorsitzenden Josef Dörr und seinen parteiinternen Kritikern kommt es am Freitag zu einem möglicherweise entscheidenden Aufeinandertreffen vor dem Bundesvorstand. Wie Dörr dem SR bestätigte, sind unter anderem er und einer seiner ärgsten Kritiker, der Bundestagsabgeordnete Christian Wirth, zu einer Anhörung nach Berlin geladen.

Video [aktueller bericht, 20.11.2019, Länge: 2:04 Min.]
Streit bei der Saar-AFD

Ein von der Bundespartei beauftragter Rechtsanwalt empfiehlt die Amtsenthebung des kompletten Landesvorstands. Wenn der dann auf einem Parteitag wiedergewählt werden würde, müsse der Landesverband aufgelöst werden. Der Berliner Jurist listet in seiner Stellungnahme zahlreiche Verstöße gegen die Satzung und das Parteiengesetz auf – von der Disziplinierung parteiinterner Kritiker über die Manipulation von Delegiertenwahlen bis hin zu Geldverschwendung beim Kauf eines Wahlkampffahrzeuges.

Dörr bezeichnet Anwalt als "nicht objektiv"

AfD-Vorsitzender Dörr zu Anhörung geladen
Audio [SR 3, Thomas Gerber, 20.11.2019, Länge: 01:03 Min.]
AfD-Vorsitzender Dörr zu Anhörung geladen

Dörr sieht dem Aufeinandertreffen in Berlin gelassen entgegen. Der beauftragte Rechtsanwalt sei nicht objektiv, er habe Dörr-Kritiker aus Merzig-Wadern schon mal juristisch vertreten. Die aufgelisteten Vorwürfe habe er in einer mehr als 100 Seiten umfassenden Stellungnahme entkräftet. Offenbar seien Querulanten am Werk, denen die Bundespartei kein Gehör schenken dürfe. Zuletzt hatte das Landesschiedsgericht der Bayern-AfD allerdings den Rauswurf des Püttlinger Dörr-Kritikers Kai Melling gestoppt und in seiner Begründung Dörr und den Seinen Vetternwirtschaft bescheinigt.

Über dieses Thema wurde auch in der SR 3-Rundschau vom 20.11.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja