Schild 'Warnstreik' (Foto: SR)

Erneut Warnstreiks bei T-Systems

  12.07.2018 | 06:42 Uhr

Im bundesweiten Tarifkonflikt bei T-Systems erhöht Verdi vor der vierten Verhandlungsrunde, die heute stattfindet, den Druck auf das Unternehmen. Die Gewerkschaft kündigte Warnstreiks im Saarland und in Rheinland-Pfalz an.

Betroffen sind die Standorte Saarbrücken mit 170 Beschäftigten und Koblenz mit 60 Beschäftigten. Um 7.00 Uhr sollten die Warnstreiks beginnen und bis zur nächsten regulären Dienstschicht am Folgetag dauern. In Saarbrücken ist zudem um 12.30 Uhr vor dem Betriebsgebäude eine Kundgebung geplant.

Landesfachbereichsleiter Andreas Wiese sagte, „die Arbeitgeberseite muss nun endlich ein wirklich verhandlungsfähiges Angebot vorlegen.“ Wichtig sei auch, dass es keine Abkopplung von der Tarifentwicklung bei der Deutschen Telekom gebe.

Am Dienstag und Mittwoch hatten bereits insgesamt rund 1300 Beschäftigte bundesweit an den vollschichtigen Warnstreiks teilgenommen. Verdi fordert eine Entgelterhöhung von 5,5 Prozent bei einer Laufzeit von zwölf Monaten.

Artikel mit anderen teilen