Busse der Saarbahn (Foto: Saarbahn/Pressefoto)

Saarbahn reagiert auf Busausfälle

Stephan Deppen   12.09.2018 | 17:25 Uhr

Ab dem ersten Oktober gilt in Saarbrücken ein ausgedünnter Busfahrplan. Das hat Saarbahn-Geschäftsführer Peter Edlinger dem SR mitgeteilt. Die Einzelheiten würden derzeit erarbeitet.

Mit diesem Plan reagiert das Unternehmen auf die zahlreichen Ausfälle von Linien während der letzten Wochen. Manche Linien werden künftig seltener, aber insgesamt zuverlässiger bedient, so Edlinger.

Neue Busfahrer eingestellt

Studiogespräch: "Lieber weniger Busverbindungen, die aber zuverlässig bedient werden"
Audio [SR 3, Studiogespräch: Gerd Heger/Stephan Deppen, 13.09.2018, Länge: 03:40 Min.]
Studiogespräch: "Lieber weniger Busverbindungen, die aber zuverlässig bedient werden"

Darüber hinaus hat die Saarbahn GmbH seit Mai 55 neue Busfahrer eingestellt, die nach und nach in den Liniendienst einsteigen. Der reduzierte Fahrplan ist bis zum 31. Januar nächsten Jahres befristet. Dadurch sollen 20 Beschäftigte für Reservefahrten vorgehalten werden können, falls andere Fahrer ausfallen.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 12.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen