Die Garderobe einer Kindertagesstätte (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Stadt kündigt Kita-Caterer fristlos

  12.12.2018 | 18:44 Uhr

Die Stadt Saarbrücken muss einen neuen Essens-Zulieferer für elf städtische Kitas finden. Der zuständige Ausschuss beauftragte die Verwaltung damit, den Vertrag mit dem Caterer fristlos zu kündigen.

Am Montag waren in den Kitas Rußhütte und Franzenbrunnen erneut Fremdkörper im Kita-Essen gefunden worden. Wegen der fristlosen Kündigung werden ab Donnerstag folgende Kitas nicht mehr beliefert: Malstatt, Grüneich, Lindenhof, Kirchberg, Klarenthal, Füllengarten, Franzenbrunnen, Eschberg, Brebach, Rußhütte und das Montessori-Kinderhaus Altenkessel. Bereits in der Vergangenheit hatte es immer wieder Klagen über die Qualität des Essens und über Fremdkörper darin gegeben.

Neuer Caterer gesucht

Video [aktueller bericht, 13.12.2018, Länge: 3:11 Min.]
Stadt Saarbrücken kündigt Kita-Caterer

Die Versorgung mit Essen soll jetzt in den Einrichtungen vorläufig durch die Kitas selbst - in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder und Bildung der Landeshauptstadt - sichergestellt werden. Zudem soll schnellstmöglich der Einsatz von einem oder mehreren neuen Caterern organisiert werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt.

Über dieses Thema haben auch in der SR3-Rundschau vom 12.12..2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen