Symbolbild: Karstadt übernimmt Kaufhaus (Foto: Harald Tittel/dpa)

Einzelhandelsverband zur Karstadt-Kaufhof-Fusion

  06.09.2018 | 19:46 Uhr

Der Zusammenschluss der Warenhausketten Karstadt und Kaufhof ist offenbar perfekt. Nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung haben die Banken der Fusion zugestimmt.Nach Bekanntwerden der Kaufhof-Übernahme durch Karstadt hat der saarländische Landesverband Einzelhandel und Dienstleistung betont, wie wichtig die Warenhäuser Kaufhof und Karstadt für die Saarbrücker Innenstadt sind.

Hauptgeschäftsführer Fabian Schulz sagte dem SR, die Schließung eines Warenhauses wäre eine Katastrophe für den Handel und für die Landeshauptstadt. Die Häuser hätten überregionale Bedeutung und hätten eine lange Tradition.

Der Handelsexperte Thomas Roeb erwartet, dass es durch die Fusion auch zur Schließung von Standorten kommt. Im SR-Interview sagte er, das werde aber kein Massenphänomen sein. Schließlich brauche der Konzern auch die Umsätze aus diesen Warenhäusern. Gerade in kleinen und mittleren Städten sei das Warenhaus weiter wichtiger Anlaufpunkt. Arbeitsplatzverluste seien nicht zu vermeiden, schließlich sei zu erwarten, dass die Unternehmenszentralen fusioniert werden.

Durch den Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof entsteht der zweitgrößte Warenhaus-Konzern in Europa.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 06.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen