Geldscheine (Foto: picture alliance / Patrick Seeger/dpa)

Mehr finanzielle Mittel für das Saarland

  20.11.2018 | 19:43 Uhr

Das Saarland hat ab 2020 mehr Geld aus dem neuen Bund-Länder-Finanzausgleich zur freien Verfügung, als bislang angenommen. Laut Landesregierung ist das Geld bereits verteilt.

Das Finanzministerium teilte auf SR-Anfrage mit, dass der finanzielle Spielraum nach neuen Berechnungen nicht bei 100, sondern bei 166 Millionen liege – also zwei Drittel über dem bislang kommunizierten Wert. Der Spielraum ergibt sich nicht nur aus Mehrzuwendungen von rund 14 Millionen aus dem Länder-Finanzausgleich, sondern vor allem aus verbesserten Rahmenbedingungen, wie niedrige Zinsausgaben und höhere Steuereinnahmen.

Video [aktueller bericht, 20.11.2018, Länge: 2:47 Min.]
Mehr finanzielle Mittel durch Saarlandpakt

Geld ist bereits verteilt

Finanzmittelausgleich Saarland
Audio [SR 3, (c) Diana Kühner-Mert, 20.11.2018, Länge: 00:50 Min.]
Finanzmittelausgleich Saarland

Laut Landesregierung ist das Geld bereits verteilt. Für die sogenannte Investitionsoffensive sind 68 Millionen Euro vorgesehen. Für Maßnahmen zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und Standortattraktivität 48 Millionen Euro. Weitere 50 Millionen Euro sollen in den Saarlandpakt fließen. 

Außerdem sind 82 Millionen Euro von dem Geld, das das Saarland aus den Bund-Länder-Finanzbeziehungen bekommt, zur Schuldentilgung eingeplant. 

Über dieses Thema haben auch die Hörfunknachrichten vom 20.11.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen