Luftaufnahme: Ford Werk Saarlouis (Foto: SR)

300 Stellen bei Ford Saarlouis in diesem Jahr abgebaut

Karin Mayer   01.09.2021 | 18:06 Uhr

Der Personalabbau im Ford-Werk in Saarlouis wird fortgesetzt. Wie aus einer Information des Betriebsrates hervorgeht, wurden in diesem Jahr bereits 300 Jobs abgebaut.

Insgesamt muss das Ford-Werk in Saarlouis 600 Stellen abbauen, um die Effizienz des Standortes zu steigern – die Hälfte davon ist bereits abgebaut. Der Betriebsratsvorsitzende Markus Thal betont, Ziel sei weiterhin, eine Modellzusage für den Standort zu erhalten.

Eine Perspektive sieht er auch im Bereich Batterierecycling. Derzeit werden in Saarlouis E-Fahrzeuge repariert, die Probleme mit der Batteriezelle haben.

Aktionstag Mitte September

Die IG Metall Völklingen ruft für 14. September zu einem Aktionstag für Ford Saarlouis auf. IM Ford-Werk sind derzeit rund 5000 Menschen beschäftigt, weitere 2000 im Zuliefererpark. Das aktuelle Focus-Modell soll bis Mitte 2025 produziert werden.

Über dieses Thema wurde auch bei „UNSERDING Nachmittag" im SR-Hörfunk am 01.09.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja