Windrad (Foto: dpa)

Bisher keine neuen Windräder im Saarland

  27.07.2021 | 18:05 Uhr

Während der Windkraftausbau bundesweit an Fahrt gewinnt, sind im Saarland im ersten Halbjahr 2021 keine neuen Windkraftanlagen in Betrieb gegangen. Im gesamten Jahr 2020 wurden noch sieben neue Anlagen gebaut.

Beim Windkraftausbau hat es im Saarland im ersten Halbjahr 2021 keinen Zuwachs gegeben. Das geht aus aktuellen Zahlen des Bundesverbands für Windenergie hervor.

Spitzenreiter unter den Bundesländern ist demnach Niedersachsen. Dort sind in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 48 neue Windkraftanlagen entstanden. In Rheinland-Pflanz gingen in derselben Zeit zehn Anlagen ans Netz.

Bundesweit nimmt Ausbau wieder zu

Nachdem der Windkraftausbau 2018 und 2019 in Deutschland eingebrochen war, ging es in der ersten Jahreshälfte 2021 wieder bergauf. Nach Angaben des Bundesverbands für Windenergie wurden bundesweit 239 neue Windenergieanlagen installiert. Das entspricht einer Steigerung von rund zwei Drittel gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres.

Auch im Saarland ist nach 2017 ein deutlicher Rückgang beim Windkraftausbau zu beobachten. 2020 wurden sieben neue Anlagen gebaut, aber keine weiteren Neubauten genehmigt. Damit gibt es nach Angaben des Bundesverbandes Windenergie im Saarland nun 216 Windenergieanlagen mit einer Gesamtleistung von 505 Mega-Watt.

Saarland schwieriger Standort

Nach Angaben des Wirtschafsministeriums sei es im Saarland aufgrund zwei Faktoren verhältnismäßig schwer, neue und rentable Windkraftanlagen aufzubauen. Zum einen gibt es im Saarland Berge und Täler, weswegen höhere Türme gebaut werden müssten – anders als zum Beispiel im Norden Deutschlands.

Zum anderen limitiere die relativ starke Besiedelung den weiteren Windkraft-Ausbau. Hier hätte speziell eine eventuelle Abstandsregelung vom Bund bisher weitere Windräder verhindert. So war im Gespräch den Abstand zu Wohngebieten 1000 Meter verpflichtend einzuhalten.

Erst nachdem die Entscheidung dagegen gefallen sei, hätte die Planung im Saarland wiederaufgenommen werden können. „Dies führt zu einer Zeitlücke, da vor der Antragsstellung erst einmal beispielsweise Flächenakquise betrieben werden muss“, so der Pressesprecher des Wirtschaftsministerium Dennis Kollmannsperger.

68 Windkraftanlagen seit 2017

Genehmigt ist nach Ministeriumsangaben in diesem Jahr bisher nur die Verbesserung einer Anlage. Vergangenes Jahr wurde keine Anlage genehmigt – 2019 acht Windräder mit einer Leistung von 27,9 Megwatt.

Seit 2017 wurden insgesamt 68 Windkraftanlagen in Betrieb genommen. Vom Wirtschaftsministerium abgelehnt wurden in den letzten fünf Jahren insgesamt 27 Anlagen.

Über dieses Thema hat auch die Sendung "aktuell um 18.00 Uhr" im SR-Fernsehen vom 27.07.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja