Baustellenbeschilderung (Foto: dpa/Lino Mirgeler)

200 Millionen Euro für Justiz-Bauprojekte

Carolin Dylla   27.04.2021 | 15:23 Uhr

Im Saarland gibt es im Bereich der Justiz rund 25 größere Bauprojekte. Nach Angaben von Bauminister Bouillon belaufen sich die Gesamtinvestitionen dafür auf rund 200 Millionen Euro. Doch das Personal zur Umsetzung sei knapp.

Zehn der Bauprojekte befinden sich bereits in der Ausführung, fünfzehn sind in Planung bzw. in der Planungsvorbereitung. Gebaut wird in den Justizvollzugsanstalten Saarbrücken und Ottweiler, wo unter anderem Sanierungen und Brandschutzmaßnahmen umgesetzt werden.

Darüber hinaus soll zum Beispiel das Zentralarchiv der Staatsanwaltschaft in die ehemalige Werkhalle der JVA Neunkirchen umziehen. Planungen gibt es auch für die Sanierung verschiedener Amtsgerichtsgebäude und des Landgerichts in Saarbrücken sowie für einen weiteren Ersatzneubau der Forensischen Psychiatrie in Merzig.

Bouillon will Bauministerium

Laut Innenminister Klaus Bouillon (CDU) könnte ein Großteil der Maßnahmen in vier bis sechs Jahren umgesetzt sein. Bei der Gelegenheit betonte Bouillon erneut, dass Bauvorhaben in dieser Größenordnung mit dem jetzigen Personal kaum zu stemmen seien.

Zwar stehe noch nicht fest, ob es das von ihm schon mehrfach geforderte eigene Bauministerium geben wird. Er selbst sehe das aber als „unumgänglich“ und sei fest überzeugt, dass es nach der nächsten Landtagswahl komme so Bouillon.

200 Millionen Euro für 25 Bauprojekte im Bereich Justiz
Audio [SR 3, Carolin Dylla, 27.04.2021, Länge: 01:02 Min.]
200 Millionen Euro für 25 Bauprojekte im Bereich Justiz

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 27.04.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja