Bilanz Drogentote (Foto: dpa)

Zwölfter Drogentoter im Saarland

  29.05.2019 | 16:35 Uhr

In Homburg ist am vergangenen Sonntag ein Mann an den Folgen seines Drogenkonsums verstorben. Laut Polizei ist der 34-Jährige der zwölfte Drogentote im Saarland in diesem Jahr.

Der Mann war von einer Familienangehörigen in seiner Wohnung tot aufgefunden worden. Die Obduktion ergab eine Drogenvergiftung als Todesursache. Im vergangenen Jahr starben 35 Menschen durch Drogen im Saarland.

Künftig will die Landesregierung neue Hilfsangebote schaffen und die Drogenpolitik neu ausrichten. Ziel ist es die Suchthilfe weiter zu entwickeln und passgenaue Hilfsangebote für Schwerstdrogenabhängige zu schaffen. So soll ein neuer, zentraler Ort für Abhängige entstehen, der auf Akzeptanz stößt. Die Angebote sollen die soziale Teilhabe der Betroffenen, zum Beispiel durch Beschäftigungsmaßnahmen, verfolgen.

Artikel mit anderen teilen