Klebemarkierung "Abstand halten" (Foto: SR)

Saarländer trotz Corona zufrieden

Oliver Buchholz   27.08.2020 | 08:00 Uhr

Die meisten Saarländer sind trotz der Auswirkungen der Corona-Pandemie mit ihrem Leben und ihrem Alltag weiterhin zufrieden. Das geht aus den Zwischenergebnissen einer neuen Studie der Universität des Saarlandes hervor.

SR-Moderatorin Nadine Thielen hat mit Dr. Dorota Reis über die aktuellen Zwischenergbenisse gesprochen.

Seit Anfang des Jahres untersucht die Fachrichtung Psychologie der Universität des Saarlandes die Auswirkungen der Coronapandemie auf das Wohlbefinden und den Alltag der Saarländer. Nun wurden die ersten Zwischenergebnisse vorgestellt. Der überwiegende Teil der Befragten konnte sich die Zufriedenheit mit dem eigenen Leben durchgehend bewahren und ab dem Sommer sogar noch steigern. Trotz Ausgangsbeschränkungen gaben die meisten außerdem an, sich mit Bekannten und Freunden stets eng verbunden gefühlt zu haben.

Auf der anderen Seite belegt die Studie, dass viele Befragte ein zunehmendes Auseinanderdriften der Gesellschaft und zunehmend egoistisches Verhalten bei anderen Menschen wahrnehmen.

Verärgerung über sorgloses Verhalten

Saarländer trotz Corona zufrieden
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 27.08.2020, Länge: 00:45 Min.]
Saarländer trotz Corona zufrieden

Parallel zu den wieder steigenden Infektionszahlen nimmt auch die Verärgerung über sorgloses Verhalten von Mitbürgern in den letzten Wochen wieder zu. Vor allem zu Beginn der Untersuchung gaben die meisten Studienteilnehmer an, unter den Einschränkungen zu leiden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 27.08.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja