Beleuchtete Computertastatur (Foto: dpa/Nicolas Armer)

Programmieren für den guten Zweck

  19.10.2019 | 08:30 Uhr

Am Wochenende treffen sich zum zweiten Mal Programmierer beim "Hackathon" in Dudweiler. Bei dem Event wollen die Teilnehmer aus der IT-Szene gemeinsam sinnvolle Projekte umsetzen.

In diesem Jahr stehen unter anderem Seenotrettung und Klimafreundlichkeit beim "Hackathon" auf dem Plan. Dabei soll zum Beispiel die Frage geklärt werden, wie man umweltfreundlich seinen Jahresurlaub mithilfe öffentlich verfügbarer Daten planen kann.

Video [aktueller bericht am Sonntag, 20.10.2019, Länge: 4:01 Min.]
Programmierer zum Hackathon in Saarbrücken-Dudweiler

Im vergangenen Jahr fand die Veranstaltung zum ersten Mal statt – es kamen rund 50 Programmierer zusammen, um gemeinsam zu "hacken". Dabei entstand unter anderem die App "Platicalypse", die den eigenen Plastikverbrauch zeigt. Ins Leben gerufen wurde der Hackathon von Kim Pecina und Christoph Endres.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja