Die Polizei bei einem Einsatz auf der A8 (Foto: SR/Felix Schneider)

Zwei Tote bei Unfall auf der A8

  20.04.2022 | 09:30 Uhr

Auf der A8 sind am frühen Dienstagabend zwei Menschen bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Die Autobahn war für mehrere Stunden zwischen Neunkirchen-Heinitz und Elversberg in Fahrtrichtung Luxemburg voll gesperrt.

Nach Polizeiangaben hatte sich der Unfall auf der A8 in Höhe der Anschlussstelle Spiesen-Elversberg in Fahrtrichtung Luxemburg ereignet. Offenbar war der mit drei Menschen besetzte Pkw zu schnell unterwegs, geriet dadurch ins Schleudern und fuhr auf einen Lkw auf.

Der 75 Jahre alte Fahrer und der 15-jährige Beifahrer starben bei dem Unfall. Eine 29-jährige Frau, die sich auch in dem Auto befand, wurde lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Die Strecke war wegen Bergungsarbeiten mehrere Stunden voll gesperrt. Seit 3.30 Uhr ist sie laut Polizei wieder frei.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 20.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja