Absperrband der Polizei (Foto: dpa/Paul Zinken)

31-Jähriger gesteht Tötung in Idar-Oberstein

  07.06.2019 | 19:35 Uhr

Nach dem Fund von zwei Toten in Idar-Oberstein hat ein 31-Jähriger gestanden. Nach Angaben der Polizei räumte der Mann ein, seine 59-jährige Mutter und einen ebenfalls 59 Jahre alten Nachbarn aus dem gleichen Mietshaus getötet zu haben.

Laut Polizei war ein Streit mit der Mutter der Auslöser, in dessen Verlauf der 31-Jährige seine Mutter tötete. Danach sei er vermutlich gewaltsam in die Wohnung des Nachbarn eingedrungen und habe diesen ebenfalls getötet, bevor er sich selbst Verletzungen zufügte. Der 31-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht. Hinweise auf das genaue Tatmotiv gibt es bisher nicht.

Eine Obduktion ergab derweil, dass die Mutter und der Nachbar an Schnitt- und Stichverletzungen starben. Die Polizei hatte in der Wohnung ein Küchenmesser gefunden, das möglicherweise Tatwaffe gewesen sei. Der 31-Jährige wohnte laut Staatsanwaltschaft zusammen mit seinen Eltern in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses im Stadtteil Göttschied. Der Vater war zum Tatzeitpunkt nicht im Haus.

Über dieses Thema hat auch die Rundschau auf SR3 Saarlandwelle vom 07.06.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen