Blaulicht an einem Einsatzfahrzeug (Foto: picture alliance/imageBROKER/dpa)

Zwei Menschen bei Unfall auf der A6 schwer verletzt

  25.11.2020 | 06:58 Uhr

Bei einem Unfall auf der A6 zwischen St. Ingbert Mitte und St. Ingbert West sind am Dienstagabend zwei Menschen schwer verletzt worden. Eine 24-Jährige war nach Polizeiangaben mit ihrem Wagen aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen.

Gegen 18.30 Uhr kam das Auto der 24-Jährigen nach einer langgezogenen Rechtskurve, rund einen Kilometer hinter der Autobahnausfahrt St. Ingbert Mitte, von der Fahrbahn ab. Nach Polizeiangaben überschlug sich das Auto und blieb letztlich auf der rechten Fahrspur auf dem Dach liegen.

Transporter kracht in Lkw

Ein herannahender Lkw konnte noch rechtzeitig bremsen. Der hinter ihm fahrende Transporter allerdings nicht: Er prallte gegen den Lkw-Anhänger. Durch die Kollision wurde der Fahrer des Transporters, der offenbar nicht angeschnallt war, in seiner Fahrerkabine eingeklemmt. Er musste durch die Feuerwehr befreit werden und wurde anschließend mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Fahrerin des Pkw erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Sie konnte sich allerdings selbst aus ihrem Wagen befreien und wurde ins Krankenhaus eingeliefert. Die Autobahn war für insgesamt vier Stunden voll gesperrt.

Weiterer Unfall bei Homburg

Um die Mittagszeit war es auf der A6 am Dienstag bereits in Höhe Homburg zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Pkw war mit einem Lkw kollidiert. Dabei war der Pkw zwischen dem Lkw und der Leitplanke eingeklemmt worden. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Die A6 und die Auffahrt Homburg waren für zwei Stunden voll gesperrt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 25.11.2020 berichtet.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja