Polizeiwagen (Foto: Pasquale D'Angiolillo/SR)

Zwei kuriose Einbrüche im Kreis Saarlouis

  10.04.2022 | 17:17 Uhr

Im Landkreis Saarlouis haben sich am Wochenende zwei kuriose Einbrüche ereignet. In einem Fall brachen die Täter in ein Haus ein, während im Keller eine Party gefeiert wurde. Bei einem weiteren Einbruch sind Unbekannte in ein Haus eingestiegen, während der Bewohner ein Buch las.

In Saarlouis sind in der Nacht auf Sonntag Einbrecher in ein Haus eingestiegen, während die Bewohner in einem schallgedämmten Partykeller darunter feierten.

Wie die Polizei mitteilte, hebelten die unbekannten Täter ein Zimmerfenster im Erdgeschoss des Einfamilienhauses auf. Die Einbrecher durchwühlten demnach alle Zimmer und nahmen Schmuck mit. Außerdem nahmen sie den einen Pkw-Schlüssel weg, der sich im EG befand. Das dazugehörige Fahrzeug, einen vor dem Anwesen parkenden BMW X 5, nahmen sie ebenfalls mit.

Einbruch während Anwohner ein Buch las

In Wallerfangen sind am Samstagabend gegen 21.30 Uhr Unbekannte in ein Einfamilienhaus einstiegen, während der 65-jährige Bewohner im Schlafzimmer ein Buch gelesen hat.

Die Täter versuchten zunächst, mehrere Fenster und Terrassentüren aufzuhebeln, was ihnen aber nicht gelang. Auch ein Versuch, die Scheibe einer Terrassentür mit einem Betonblumenkübel einzuschlagen, misslang. Daher kletterten sie auf das Dach, deckten mehrere Ziegel ab und schnitten die Dachfolie auf.

Sie gelangten auf den Dachboden und von dort in den Wohnbereich. Im Schlafzimmer trafen sie auf den Bewohner, der im Bett ein Buch las. Die Täter flüchteten über die Terrasse.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 10.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja