Ein französischer Feuerwehrmann vor einem Feuerwehrauto (Foto: dpa)

Zwei Kinder sterben bei Brand in Folschviller

AFP   23.11.2019 | 16:48 Uhr

Bei einem Hausbrand im französischen Folschviller nahe Saint-Avold sind am Samstag zwei Kinder ums Leben gekommen. Wie die Behörden mitteilten, starben ein vierjähriges Mädchen und ihr 15-jähriger Bruder.

Drei weitere Menschen wurden demnach durch den Brand verletzt, darunter ein Helfer, der vor Ankunft der Feuerwehr erste Hilfe leistete sowie die Großmutter der Kinder, die Verbrennungen erlitt. Ein weiterer Mann wurde mit einer Rauchvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Von den Flammen eingeschlossen

Die Brandursache war zunächst unklar. Der 15-jährige Jugendliche soll nach Feuerwehrangaben im ersten Stock von den Flammen eingeschlossen gewesen sein. Die Treppe des Hauses sei während des Brandes eingestürzt.

Insgesamt befanden sich bei Ausbruch des Feuers neun Menschen in dem Gebäude. Rund 60 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge im Einsatz. Die Gemeinde Folschviller liegt rund 50 Kilometer von Metz und knapp 40 Kilometer von Saarbrücken entfernt.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja