Unfall auf der B 269 neu zwischen Lisdorf und Überherrn (Foto: Rolf Ruppenthal)

Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß

Axel Wagner   23.10.2018 | 17:37 Uhr

Bei einem Frontalzusammenstoß zweier Autos auf der Bundesstraße 269 neu in Saarlouis-Lisdorf sind am Dienstag gegen 15 Uhr zwei Fahrer schwer verletzt worden. Einer der beiden war nach ersten Polizeiermittlungen von einem dritten Pkw beim Überholen in den Gegenverkehr gedrängt worden.

Der Unfall ereignete sich an einem Abschnitt zwischen Lisdorf und Überherrn, in dem die zweispurige Richtungsfahrbahn auf eine Spur verjüngt wird. Ein aus Richtung Lisdorf kommender roter Pkw mit französischem Kennzeichen setzte kurz vor Ende der zweiten Spur an, um ein schwarzes Auto zu überholen. Dabei schnitt er den Fahrer des schwarzen Wagens, einen Mann aus Frankreich, und drängte ihn weiter ab, bis er in den Gegenverkehr geriet.

Dort stieß der Fahrer mit einem entgegenkommenden Kastenwagen eines 68-Jährigen aus Völklingen zusammen. Der rote Pkw entfernte sich unerkannt in Richtung Lisdorf. Bei dem Zusammenstoß wurde der Fahrer des schwarzen Wagens eingeklemmt, sodass er von der Feuerwehr befreit werden musste. Der Völklinger konnte sein Auto selbstständig verlassen. Beide wurden schwer verletzt, die Polizei schließt Lebensgefahr nicht aus.

Die Bundesstraße war wegen der Unfallaufnahme zeitweilig voll gesperrt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 23.10.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen