Symbolbild: Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens (Foto: picture alliance/dpa/Friso Gentsch)

Polizei fasst gesuchten Zuhälter in Neunkirchen

  06.09.2021 | 13:51 Uhr

Der saarländischen Polizei ist am vergangenen Wochenende ein Zuhälter und Drogenhändler ins Netz gegangen. Nach dem 28-Jährigen wurde in seinem Heimatland Rumänien seit Monaten gefahndet. Dort drohen ihm nun zwölf Jahre Haft.

Bereits seit April suchten die rumänischen Behörden den Mann mit europäischem Haftbefehl. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der Zugehörigkeit zu einer kriminellen Vereinigung und Rauschgifthandels ermittelt.

Als Zuhälter in Neunkirchen tätig

Intensive Ermittlungen des saarländischen Landespolizeipräsidiums brachten die Fahnder auf seine Spur im Saarland. Der 28-Jährige fungierte nach Angaben der Polizei offenbar in einem größeren Neunkircher Etablissement als Zuhälter. Daneben konnten ihm Einbrüche in Rheinland-Pfalz zugeordnet werden.

Festnahme in Spiesen-Elversberg

Am vergangenen Wochenende konnte die Polizei Gesuchten schließlich in einem Mehrfamilienhaus in Spiesen-Elversberg festnehmen, wo er sich im Besitz falscher Ausweispapiere unangemeldet aufhielt.

Er wurde dem Haftrichter vorgeführt und anschließend in die JVA Saarbrücken gebracht. Nach seiner Auslieferung nach Rumänien drohen ihm dort zwölf Jahre Haft.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja