Verkehrschaos am 28.12.2020 auf dem Erbeskopf (Foto: SWR/Ansgar Zender)

Zufahrt zum Erbeskopf gesperrt, Dollberg ganz dicht

mit Informationen von Simin Sadeghi   29.12.2020 | 18:38 Uhr

Seit Dienstagmorgen ist die Zufahrt zum Wintersportgebiet Erbeskopf gesperrt. Grund ist der Besucher-Andrang der vergangenen Tage. Das Skigebiet Dollberg-Neuhütten im Hunsrück ist wegen zeitweise chaotischer Verhältnisse komplett gesperrt worden.

Trotz aller Appelle, das Ski-Gebiet Erbeskopf nicht anzufahren, gab es seit dem Wochenende großes Gedränge. Falschparker blockierten die Rettungswege. Abstände zwischen den Besuchern konnten nicht mehr eingehalten werden.

Video [aktueller bericht, 29.12.2020, Länge: 3:36 Min.]
Wintereinbruch sorgt für Besucherandrang in Skigebieten

Auch viele Saarländer unter den Besuchern

Zufahrt zum Erbeskopf ist gesperrt
Audio [SR 3, (c) SR, 29.12.2020, Länge: 01:27 Min.]
Zufahrt zum Erbeskopf ist gesperrt

Nach Angaben des Betriebsleiters der Wintersportanlage auf dem 816 Meter hohen Berg war der Parkplatz am Montagmorgen "schon rappelvoll mit Nummernschildern nicht nur aus Trier und Wittlich, sondern auch aus Mainz, Wiesbaden und Kaiserslautern." Auch zahlreiche Saarländer und Luxemburger seien gekommen.

Nachdem die Appelle der vergangenen Tage nichts genützt hätten, müsse nun gehandelt werden, sagte der zuständige Landrat des Landkreises Bernkastel-Wittlich, Gregor Eibes (CDU), im SWR. Deshalb sei die Zufahrt zum Erbeskopf, die L164, seit Dienstag zwischen 8.30 Uhr und 16.00 Uhr weitgehend gesperrt. Sie bleibt damit nur für den Berufsverkehr offen. Die Regelung soll zunächst bis Sonntag gelten.

Bitte suchen Sie sich ein einsames Waldstück

Auch die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hatte die Menschen dazu aufgerufen, das Wintersportgebiet Erbeskopf nicht zu besuchen. "Bitte suchen Sie sich irgendwo ein einsames Waldstück oder bleiben Sie zuhause!"

Appell an Saarländer

Skigebiet Dollberg bitte nicht anfahren!
Audio [SR 1, Frank Falkenauer, Hartmut Heck, 29.12.2020, Länge: 02:16 Min.]
Skigebiet Dollberg bitte nicht anfahren!

Zeitweise chaotische Zustände herrschten am Dienstag zudem im Skigebiet Dollberg-Neuhütten im Hunsrück, das von zahlreichen Wintersportlern aufgesucht wurde – darunter auch viele Saarländer. Maskenpflicht und Abstandsregeln seien nach Auskunft des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde Hermeskeil, Hartmut Heck (CDU), in den vergangenen Tagen nicht eingehalten worden. Außerdem seien Zufahrtsstraßen und Rettungswege zugeparkt worden. Als Reaktion auf das Chaos am Dienstag werden die Wintersportanlage und alle öffentlichen Parkplätze rundherum gesperrt.

Heck vermutet, dass wegen der Schließung der Zufahrtsstraßen am Erbeskopf so viele Menschen zum Dollberg kamen. Er appellierte an die Vernunft der Saarländer, nicht ins Skigebiet Dollberg-Neuhütten zu kommen.

Über dieses Thema berichteten die SR-Hörfunknachrichten am 28.12.2020.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja