Tulpen blühen. (Foto: dpa)

Frühling im Saarland fällt zu warm aus

  31.05.2020 | 13:30 Uhr

Der Frühling 2020 ist im Saarland offenbar deutlich zu warm ausgefallen. Zudem handelt es sich laut Deutschem Wetterdienst (DWD) um ein extrem sonniges Frühjahr. Einen Hitzesommer im Saarland kann der DWD aktuell nicht voraussagen.

Kurz vor Veröffentlichung der vorläufigen Auswertung der Messstationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zeichnete sich ab, dass die Temperatur in den Monaten März, April und Mai etwa zwei Grad über der Vergleichsperiode liegen dürfte. Zudem handelte es sich um ein extrem sonniges Frühjahr, teilt der DWD mit. Bereits wenige Tage vor Monatsende waren bereits 160 Prozent des Sonnenschein-Solls erfüllt.

Mehr Niederschlag als im Bund

Ganz anders sah es bei den Niederschlägen aus: Hier lag das Saarland bei etwa 74 Prozent des Sollwerts, aber immerhin noch ein Stück über den bundesweiten Werten von 57 Prozent der üblichen Niederschlagsmenge.

Nachdem die Weltorganisation für Meteorologie (WMO), eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen, Anfang der Woche vor einem erneuten Hitzesommer auf der Nordhalbkugel gewarnt hat, relativiert DWD-Sprecher Uwe Kirsche im Gespräch mit dem SR deren Aussage. "Für Mitteleuropa, sprich Deutschland, sind voraussichtlich Abweichungen zwischen 0,5 und 1 Grad drin. Da kann nicht von einem Hitzesommer gesprochen werden", sagt Kirsche.

Nicht zu nass und nicht zu trocken

Die Voraussage der WMO über die Nordhalbkugel sei jedoch insbesondere in Corona-Zeiten wichtig, damit sich Regionen wie Südosteuropa, in denen Abweichungen von zum Teil 2 Grad möglich sind, rechtzeitig vorbereiten können.

Beim Niederschlag erwarten die DWD-Meteorologen ebenfalls eher einen Durchschnittssommer in Mitteleuropa. "Es wird nicht zu trocken, aber auch nicht zu nass sein", beruhigt der Sprecher. Kurze Trockenheits- oder Starkregenphasen seien im Wechsel jedoch möglich.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja