Neue ZKE Glassammelbox am Staaden (Foto: ZKE)

ZKE erprobt neue Glas-Sammelboxen

  16.10.2021 | 10:07 Uhr

Mit zwei neuen Sammelboxen für Glasflaschen will der Zentrale Kommunale Entsorgungsbetrieb (ZKE) in der Saarbrücker Innenstadt für mehr Sauberkeit sorgen. Auch an die Pfandsammelnden wurde bei dem Pilotprojekt gedacht.

Der ZKE hat die neuen Behälter im Nauwieser Viertel an der Ecke Nauwieserstraße und Cecilienstraße sowie am Staden auf Höhe des Staatstheaters aufgestellt – also an hoch frequentierten Plätzen in Saarbrücken. Dadurch soll vermieden werden, dass Glasflaschen einfach in den nächstgelegenen Mülleimer wandern, wo sie nicht wiederverwendet werden können, oder gar auf der Straße entsorgt werden.

Halterungen für Pfandflaschen

An den Seiten sind außerdem Halterungen für Pfandflaschen angebracht, so dass es Pfandsammelnde leichter haben. „Die Stadtsauberkeit soll durch eine Reduzierung von Glasmüll auf der Straße und überquellender Abfallkörbe profitieren“, erklärt der ZKE

Für das Pilotprojekt wurden zwei ausrangierte Abfallgefäße aus dem Lagerbestand mit jeweils 100 Liter Fassungsvermögen aufgewertet. Leuchtend bunte Aufkleber sollen schon von weitem auf die neue Entsorgungsmöglichkeit aufmerksam machen.

Zukunftsweisender Wertstoff - Altglas zu schade für den Restmüll

Laut ZKE lässt sich Altglas ohne Qualitätsverlust beliebig oft einschmelzen und wiederverwenden. Das spare Energie gegenüber der Neuproduktion. Die Glassammlung sei somit ein wichtiger Beitrag zur Ressourcenschonung und zum Umweltschutz.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja