Ein Wolf im Wald (Foto: Pixabay / Alexas_Fotos)

Ziege in Martinshöhe möglicherweise von Wolf gerissen

  16.08.2022 | 11:41 Uhr

Experten sind sich sicher, dass im Pfälzerwald ein Wolf auf Wanderschaft ist. Bereits im Juli hatte er durch Angriffe auf mehrere Tiere auf sich aufmerksam gemacht. Nun hat er offenbar eine Ziege in Martinshöhe gerissen, ganz in der Nähe des Saarlandes.

In Martinshöhe unweit des Saarpfalz-Kreises ist eine tote Ziege gefunden worden, die möglicherweise von einem Wolf gerissen wurde. Das berichtet der SWR. Martinshöhe ist nur knapp 14 Kilometer von Homburg entfernt.

Experten hätten an der toten Ziege bereits DNA-Proben genommen. Diese sollen jetzt von der Koordinierungsstelle Luchs und Wolf in Trippstadt untersucht werden.

Zwischenfälle mit Wolf schon im Juli

Laut dem SWR hatte bereits Mitte und Ende Juli ein Wolf in der Südwestpfalz Schafe und Ziegen gerissen. Forscher sind sich einig, dass der Wolf sich im Pfälzerwald zumindest auf der Durchreise befindet. Sie wollen nun 160 Fotofallen aufstellen, um die Zugwege herauszufinden. 

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja