Zensus (Foto: SR)

Vorbefragungen zum Zensus haben begonnen

  05.10.2021 | 12:36 Uhr

Im Saarland haben die Vorbefragungen zum Zensus 2022 begonnen. Nach Angaben des Statistischen Landesamtes sind die ersten Briefe mit Fragebogen bereits verschickt worden. Geplant ist, mehr als 365.000 Gebäudeeigentümer und Verwalter zu befragen.

Viele Saarländer haben in den vergangenen Wochen bereits Post erhalten, in der sie aufgefordert werden, Fragen zur aktuellen Wohnsituation zu beantworten. Denn seit September findet im Saarland die Vorbefragung zur Gebäude- und Wohnungszählung statt.

Das ist eine Vorbereitung auf den großen Zensus, also die Volkszählung, die im nächsten Jahr gemacht werden soll. Alle zehn Jahre findet diese Prozedur statt.

"Wenn Sie mehrfach angeschrieben werden, nur einen dieser Fragebogen beantworten"
Audio [SR 3, Interview: Simin Sadeghi / Daniel Krämer, 05.10.2021, Länge: 03:46 Min.]
"Wenn Sie mehrfach angeschrieben werden, nur einen dieser Fragebogen beantworten"

Ziel ist ein Datenabgleich

Mit der Aktion will das Statistische Amt überprüfen, ob die dort vorliegenden Daten zu Gebäuden- und Eigentumsverhältnissen korrekt sind. Die eigentliche Zählung von Wohnungen und Gebäuden beginnt im nächsten Mai.

Der Fragebogen zur Gebäude- und Wohnungszählung kann optional auch online eingereicht werden. Geschehen muss dies spätestens drei Wochen nach Versand der Aufforderung durch das Statistische Landesamt.

Haushalte teilweise mehrfach angeschrieben

Im Kreis Saarlouis und anderen einzelnen saarländischen Gemeinden, sind einige Haushalte versehentlich mehrfach angeschrieben worden, sagt Daniel Krämer vom Statistischen Landesamt. Betroffene sollten in dem Fall den Fragebogen nur einmal ausfüllen und zurücksenden.

Über dieses Thema hat auch der aktuelle bericht am 28.09.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja