BMW Z3  (Foto: Imago images/McPHOTO/Lovell)

Erste ADAC-Youngtimer-Tour im Saarland

  12.01.2020 | 16:08 Uhr

Der ADAC bietet 2020 zum ersten Mal eine „Youngtimer-Tour“ an. Mitmachen können Besitzer besonderer Fahrzeuge der Baujahre 1990 bis 2000. Der Startschuss fällt am Samstag, den 25. April, in der Saarlouiser Innenstadt.

Mit dem Youngtimer quer durchs Saarland –  die erste von insgesamt vier Fahrten in diesem Jahr bietet laut ADAC 180 abwechslungsreiche Kilometer.

Vom Kleinen Markt in Saarlouis aus geht es am Samstagmorgen nach der Vorstellung der Fahrzeuge im Minutentakt auf die Strecke. Die führt unter anderem zum Europasender in Berus oder zur Alten Abtei in Mettlach. Dabei geht es nicht nur um Sightseeing, sondern die Fahrer sammeln auf der Strecke Geschicklichkeitspunkte für die Gesamtwertung.

Wer sich bereits einen Tag früher anmelden und sein Fahrzeug technisch abnehmen lassen will, kann das später noch mit einer Stadtführung durch Saarlouis verbinden.

Ähnliche Veranstaltungen sind für Sommer und Herbst auch in Karlsruhe (6. Juni), Frankfurt (29. August) und Dortmund (3. Oktober) geplant.

Youngtimer vs. Oldtimer

Um offiziell als Oldtimer zu gelten, muss ein Fahrzeug mindestens 30 Jahre alt und in gutem Zustand sein. „Youngtimer“ nennen Liebhaber Fahrzeuge, die kurz davor stehen, diese Altersgrenze zu erreichen. Dabei gilt das Datum der ersten Zulassung.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja