Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn (Foto: picture alliance / dpa | Soeren Stache)

Wochenlange Behinderungen auf Bahnstrecke zwischen Saarbrücken und Mannheim

  16.07.2022 | 12:21 Uhr

Vom 18. Juli bis Ende August sollen die Bahngleise zwischen Homburg und Ludwigshafen erneuert werden. Das wirkt sich auf den Fahrplan aus: Reisende müssen insbesondere am Wochenende mit zahlreichen Zugausfällen zwischen Saarbrücken und Mannheim rechnen.

Bahnreisende zwischen dem Saarland und Mannheim müssen sich auf wochenlange Behinderungen einstellen. Grund ist die Erneuerung der Gleise zwischen Homburg und Ludwigshafen.

Deswegen wird die Strecke zwischen Kaiserslautern und Neustadt ab kommendem Montag bis Ende August an allen Wochenenden gesperrt. Auch während der Woche kommt es nachts zu Ausfällen.

Wochenlange Behinderungen auf Bahnstrecke zwischen Saarbrücken und Mannheim
Audio [SR 3, Thomas Shihabi, 16.07.2022, Länge: 00:41 Min.]
Wochenlange Behinderungen auf Bahnstrecke zwischen Saarbrücken und Mannheim

Ersatzverkehr mit Bussen

Von den Sperrungen betroffen sind der Regional- und Fernverkehr. ICE, TGV, IC und EC fallen zwischen Saarbrücken und Mannheim aus. Zwischen Kaiserslautern und Neustadt fahren dann keine Regionalzüge und keine S-Bahnen.

Für die Dauer der Bauarbeiten wird in diesem Bereich ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Haltestellen liegen allerdings nicht immer an den Bahnhöfen. Fahrgäste können ihr Fahrrad außerdem nicht mit in den Bus nehmen.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 16.07.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja