Gojko Mitic (Foto: Imago/Strussfoto)

Erste Karl-May-Messe in Idar-Oberstein

  27.04.2019 | 19:26 Uhr

Am Wochenende öffnet in Idar-Oberstein die erste Karl-May-Messe Deutschlands ihre Pforten. Mit dabei wird Gojko Mitic sein, der als „Winnetou des Ostens“ bekannt wurde. Aber auch sonst dürften Wildwest-Fans auf dem Messegelände an der John-F.-Kennedy-Straße 9 voll auf ihre Kosten kommen.

Die Messe soll nach Veranstalterangaben eine zentrale Plattform werden, auf der sich vor allem die Karl May Freilichtbühne Mörschied einer breiten Öffentlichkeit präsentieren kann, aber auch für alles, was mit Karl May in Verbindung steht. Die Mörschieder feiern nach eigenen Angaben ihre 30. Spielsaison. An einem eigenen Messestand wollen sie ihr Jubiläumsprogramm „Der Ölprinz“ vorstellen. Der Karl-May-Verlag aus Bamberg will über Neuerscheinungen und historische Ausgaben informieren.

Treffen der Apachen-Häuptlinge

Auch dabei ist Jean-Marc Birkholz, Winnetou-Darsteller aus dem sauerländischen Karl-May-Theaterzentrum Elspe: Er liest live aus den Winnetou-Werken von Karl May. Bei einem „Winnetou-Treffen“ kommen dann auch noch Darsteller der bekannten Freilichtbühnen zusammen, um gemeinsam mit dem Mörschieder „Winnetou“ Eric Nisius ins Kostüm des großen Häuptlings der Apachen zu schlüpfen. Ein Barbecue und eine Aftershow-Party runden das Angebot ab, auch ein Unterhaltungsprogramm für Kinder ist geplant.

Die Messe richtet sich aber auch an die Macher hinter den Kulissen wie Stuntteams, Tiertrainer oder Maskenbildner sowie an Westernclubs, Musik, und Square-Dance-Gruppen. Los geht es schon am Freitagabend ab 18.00 mit einem Barbecue, für das aber eine Vorregistrierung erforderlich ist. Die eigentliche Messe ist dann am Samstag von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, um 19.00 Uhr beginnt die Aftershow-Party mit der Band „Fade Out“.

Artikel mit anderen teilen