Das SR-Funkhaus Halberg im Saarland Wimmelbuch (Foto: Schanz & Partner)

Das Saarland wimmelt wieder

  26.10.2019 | 13:50 Uhr

Die Erfolgsstory schlägt ein neues Kapitel auf: Seit Samstag steht das dritte Saarland-Wimmelbuch in den Regalen der Buchläden. Knapp 500 Saarländer können sich auf neun Doppelseiten auf die Suche nach sich selbst machen. Auch der Saarländische Rundfunk ist auf einer Doppelseite vertreten.

Nach Band eins und zwei wimmelt es bereits zum dritten Mal im Saarland. Dieses Mal hat Illustrator Jürgen Schanz 495 Saarländer auf neun typischen Saar-Motiven verewigt. Ob auf dem Saarbrücker Christkindlmarkt, vor der Ludwigskirche oder vor der Saarlouiser Stadtbibliothek: Die Saarländerinnen und Saarländer können sich auf den neun Doppelseiten selber suchen.

Wie macht er das?

Doch wie kommen die Personen eigentlich ins Wimmelbuch? Wie schon im vergangenen Jahr gab es auch für diesen Band mehrere Fotoshootings in der Buchhandlung Bock & Seip. Dort lichtete der Fotograf Andreas Hoffmann alle ab, die gerne im Wimmelbuch erscheinen wollten. Die Fotos aus dem Fotoshooting dienen Jürgen Schanz dann als Vorlage, um die Personen in die verschiedenen Szenen hineinzuzeichnen.

Das Saarland wimmelt wieder
Video [SR Fernsehen, (c) SR, 16.10.2019, Länge: 05:13 Min.]
Das Saarland wimmelt wieder

Um die Hintergrundmotive ins Buch zu bringen, nutzt Schanz eine Kamera, die an einer sechs Meter langen Fensterputzstange montiert ist – wie er sagt „der längste Selfiestick der Welt“. Dieses Foto wird dann am Computer sehr detailgetreu nachgezeichnet.

Wer zusätzlich zum Buch noch elektronisch wimmeln will, der kann auf die Wimmel-App zurückgreifen. Dort können ganz individuelle Wimmelbilder zusammengestellt werden, denn Hintergründe und Figuren sind beliebig benutzbar.

Übrigens: Auch der Saarländische Rundfunk ist mit einer Doppelseite auf dem Halberg vertreten.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja