Hygieneampel (Foto: dpa)

Mehr Hygieneverstöße, weniger Kontrollen

Kristin Luckhardt   22.12.2018 | 12:30 Uhr

Die Behörden haben im Saarland in Gaststätten, Bäckereien und anderen lebensmittelverarbeitenden Betrieben wieder mehr Hygieneverstöße festgestellt. Dabei ging die Zahl der Betriebskontrollen deutlich zurück.

Nach Angaben des Umweltministeriums wurden bis Mitte November 93 Hygieneverstöße festgestellt. 2017 entdeckten die Kontrolleure bis Ende November 88 Verstöße, im Jahr davor 37. Laut Umweltministerium geht es dabei meist um mangelhafte Betriebshygiene. Zahlreiche Hygieneverstöße seien auch auf bauliche Mängel zurückzuführen. Hygienemängel seien vor allem in Speisegaststätten gefunden worden. Vier Betriebe seien wiederholt aufgefallen. 

Aus den Zahlen des Umweltministeriums geht zudem hervor, dass es 2018 im Saarland weniger Betriebskontrollen in Gaststätten und anderen lebensmittelverarbeitenden Betrieben gegeben hat als 2017. Bis Mitte November wurde demnach rund 8800 Mal kontrolliert, im Jahr zuvor waren es bis Ende November knapp 10.600 Kontrollen.

Betriebe, die negativ aufgefallen sind, werden inzwischen wieder im Internet veröffentlicht. Wegen rechtlicher Bedenken hatte das Landesamt für Verbraucherschutz die Veröffentlichung im vergangenen Jahr vorübergehend gestoppt.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 22.12.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen