Informatikunterricht an einer Schule (Foto: Imago/Felix Jason)

Wie aus Informatik ein Regelschulfach im Saarland werden soll

  07.11.2021 | 09:15 Uhr

Ab dem Schuljahr 2023/24 soll Informatik an den weiterführenden Schulen im Saarland ein Pflichtfach werden. Doch bis dahin ist es noch ein langer Weg. Welche Vorbereitungen jetzt dafür getroffen werden, hat das Land nun mitgeteilt.

In zwei Jahren soll jeder Schüler ab der siebten Klasse das Fach Informatik als Pflichtfach haben. Die Pläne des Bildungsmininisteriums sehen vor, dass die Schülerinnen und Schüler von Gymnasien und Gemeinschaftsschulen im Saarland ab 2023/2024 in dem Fach regulär unterrichtet werden.

Kürzlich hat eine Expertengruppe im Saarland ihre Arbeit aufgenommen, die bis zum Frühjahr 2022 Leitlinien für die Ausgestaltung des neuen Fachs erarbeiten soll. Daraus wird dann eine Informatik-Lehrplankommission die konkreten Lehrplaninhalte ausarbeiten. Die Expertengruppe wird geleitet von Verena Wolf, die Professorin an der Fakultät für Informatik an der Universität des Saarlandes ist.

Lehrkräfte werden aus- und weitergebildet

Für den zukünftigen Informatikunterricht werden auch zusätzliche Lehrkräfte benötigt. Das Ministerium setzt nach eigenen Angaben auf zwei Säulen: Zum einen auf die aktuellen Lehramtsstudenten, zum anderen auf bereits eingesetzte Lehrkräfte an Schulen.

So kann seit dem Wintersemester 2020/21 an der Universität des Saarlandes Informatik als Lehramtsfach – anders als bisher – auch mit anderen Fächern, wie zum Beispiel Chemie, Französisch, Geschichte, Philosophie/Ethik und Sport kombiniert werden. Bisher war eine Kombination nur mit Mathematik möglich.

Den schon eingesetzten Lehrkräften an den Schulen werden nach Ministeriumsangaben zudem Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten. Im September habe ein erster Fortbildungskurs für Lehrkräfte begonnen, an dem 48 Lehrerinnen und Lehrer teilgenommen hätten. Ein zweiter Kurs soll im zweiten Schulhalbjahr starten. Die Zusatzausbildung dauert zwei Jahre.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja