Krankenschein (Foto: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa)

Leichter Anstieg des Krankenstandes

  15.09.2020 | 11:36 Uhr

Der Krankenstand der AOK-Versicherten ist im Saarland im ersten Halbjahr leicht gestiegen – im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 0,3 Punkte auf 6,5 Prozent. Das ist nach Angaben der Krankenkasse etwas mehr als im Bund.

Bundesweit lag der Krankenstand im ersten Halbjahr bei 5,7 Prozent. Im Monatsvergleich gab es im Saarland laut der AOK im März mit 8,8 Prozent die meisten Krankmeldungen. Die meisten Fehltage verursachten den Angaben zufolge Muskel- und Skelett-Erkrankungen, Atemwegskrankheiten und psychische Erkrankungen. Am häufigsten krankgemeldet waren AOK-Versicherte im Energie- und Entsorgungsbereich sowie in der öffentlichen Verwaltung.

Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja