Das Brautpaar Janine und Philip Scholz steht mit Mundschutz bei ihrer Trauung. (Foto: picture alliance/Fabian Strauch/dpa)

Corona schreckt Heiratswillige ab

  21.07.2020 | 20:21 Uhr

Die Corona-Pandemie hat offenbar viele Paare vom Heiraten abgehalten. Wie das Statistische Landesamt dem SR mitteilte, haben sich von April bis Juni deutlich weniger Menschen das Ja-Wort gegeben als im Vorjahr.

Im April ist im Saarland die Zahl der Trauungen um fast zwei Drittel gesunken. Hatten im April 2019 noch 307 Trauungen stattgefunden, so waren es in der Hochphase der Corona-Pandemie im April 2020 nur noch 108 Trauungen. Das hat das Statistische Landesamt dem SR bestätigt.

Ein Drittel weniger Hochzeiten im Wonnemonat

Im beliebten Hochzeitsmonat Mai gingen die Hochzeiten um rund ein Drittel zurück. 357 Paare haben in dem Monat geheiratet. Im Juni waren es dann schon 475 - aber auch das ist gegenüber dem Vorjahr ein Rückgang: Im Juni 2019 waren es 593 gewesen.

Die vielen Absagen haben auch Konsequenzen für Branchen, die mit Hochzeiten ihr Einkommen bestreiten: Vom Caterer, über Musikbands und Floristen und Konditoren bis hin zum Brautausstatter.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 21.07.2020 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja