Schild an einem Spielplatz "Spielplatz gesperrt" (Foto: Felix Schneider/SR)

Nur wenige Verstöße gegen Ausgangsbeschränkung

Thomas Gerber   23.03.2020 | 13:05 Uhr

Die Regelungen und Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie werden im Saarland offenbar weitgehend eingehalten. Bisher kam es nur zu wenigen Vorfällen. Verstöße würden aber streng geahndet.

Nach Angaben der Polizei gab es in der Nacht von Sonntag auf Montag landesweit circa 15 Einsätze wegen Verstößen gegen die geltende Verordnung des Gesundheitsministeriums.

Dabei seien sieben Strafanzeigen erstattet sowie zwei Platzverweise erteilt worden. Darüber hinaus habe es einige Kontrollen von Spielplätzen sowie in Wohnhäusern gegeben, in denen private Feiern stattgefunden haben sollen.

Polizeipräsident Rupp sagte dem SR, die übergroße Mehrheit der Saarländerinnen und Saarländer habe die Notwendigkeit der Beschränkungen offensichtlich eingesehen. Verstöße würden aber weiterhin konsequent verfolgt und auch geahndet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja