Blaulicht vor Nachthimmel (Foto: dpa)

Gefährliches Wendemanöver auf A6

  14.08.2019 | 16:04 Uhr

Bei einem unerlaubten Wendemanöver einer Autofahrerin auf der A6 bei Saarbrücken ist ein 51 Jahre alter Motorradfahrer am Mittwochmorgen schwer verletzt worden.

Eine 54-Jährige Autofahrerin aus Völklingen ist nach Polizeiangaben mit ihrem Wagen um kurz vor sechs Uhr von der Raststätte „Goldene Bremm“ in Richtung Frankreich auf die Autobahn gefahren. Ihr Ziel sei aber Saarbrücken in der anderen Richtung gewesen, teilte die Polizei mit. Daher habe sie verbotenerweise an einer Stelle wenden wollen, die nur für Einsatzfahrzeuge vorgesehen ist. Dort gibt es keine Leitplanke zwischen den Fahrbahnen.

Motorradfahrer übersehen

Bei dem Wendemanöver übersah die Autofahrerin den Angaben zufolge den Motorradfahrer aus Frankreich. Er war auf der linken Spur Richtung Frankreich unterwegs. Der 51-Jährige fuhr in die linke Seite des Wagens und erlitt Verletzungen am Unterschenkel, der Schulter und den Rippen. Ein Rettungswagen brachte ihn in eine Klinik. Die 54-Jährige blieb unverletzt. Gegen sie wird laut einem Sprecher nun unter anderem wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung ermittelt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten vom 14.08.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen