Wagen mit Aufschrift "Kampfmittelräumdienst" (Foto: picture alliance / dpa)

Weltkriegsgranate in Dillingen gefunden

  19.04.2022 | 17:00 Uhr

Der Dillinger Bahnhof musste am Dienstagnachmittag für rund anderthalb Stunden gesperrt und der Zugverkehr eingestellt werden. Bei Bauarbeiten war zuvor eine Granate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

In Dillingen hat es am Dienstagnachmittag einen Einsatz des Kampfmittelräumdienstes der Polizei gegeben. Eine Sprecherin der Bundespolizei sagte dem SR, gegen 14.40 Uhr sei bei Bauarbeiten der Bahn im Bereich der Berckheimstraße eine Sprenggranate aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Granate ohne Zünder

Der Dillinger Bahnhof sei deswegen gesperrt und geräumt worden, der Zugverkehr wurde eingestellt. Der Kampfmittelräumdienst konnte aber Entwarnung geben: Es habe sich um eine Granate ohne Zünder gehandelt. Sie wurde abtransportiert.

Um 16.10 Uhr konnte die Sperrung des Bahnhofs aufgehoben und der Bahnverkehr wieder freigegeben werden.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 19.04.2022 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja