Weltjugendtag in Panama (Foto: picture alliance/dpa)

Weltjugendtag in Panama gestartet

Oliver Buchholz   22.01.2019 | 08:06 Uhr

In Panama versammelt sich derzeit die katholische Jugend der Welt. Der Grund: Papst Franziskus lädt zum Internationalen Weltjugendtag. Auch saarländische Pilger sind vor Ort.

Weltjugendtag in Panama
Audio [SR 3, Oliver Buchholz, 22.01.2019, Länge: 00:50 Min.]
Weltjugendtag in Panama

Rund 200.000 Dauerteilnehmer werden zum 34. Weltjugendtag erwartet, davon rund 1000 aus Deutschland. Auch elf saarländische Pilger haben sich mit dem Bistum Trier auf den Weg nach Mittelamerika gemacht. Für sie ging es bereits vor einer Woche an der Karibikküste nahe der Stadt Colon mit den „Tagen der Begegnung“ los. In den Gastfamilien haben die Pilger das Land und seine Bewohner kennengelernt, den Panamakanal besucht und auch ein Stück Urwald durchwandert.

Der eigentliche Weltjugendtag ist am Dienstag mit dem Eröffnungsgottesdienst am Strand von Panama-Stadt gestartet. In den kommenden fünf Tagen werden sich die Jugendlichen mit ihrem Glauben auseinandersetzen und insbesondere über Umweltschutz sowie soziale Gerechtigkeit diskutieren. Zu den Höhepunkten zählen der Kreuzweg mit Papst Franziskus am Freitag und der Abschlussgottesdienst am Sonntag.

Über dieses Thema wurde auch in der SR3-Rundschau vom 22.01.2019 berichtet.

Artikel mit anderen teilen