An einem Haltegriff eines Pflegebettes in einem Seniorenheim hängt ein weißes Deko-Herz an einem roten Band. (Foto: Jonas Güttler/dpa)

Zwei weitere Coronaausbrüche in Seniorenheimen

Thomas Gerber / Onlinefassung: Sandra Schick   09.09.2021 | 13:08 Uhr

Im Raum Saarbrücken gibt es zwei weitere Corona-Ausbrüche in Seniorenheimen. Wie der Regionalverband dem SR mitteilt, sind eine Einrichtung in Klarenthal und eine in Kleinblittersdorf betroffen. Damit erhöht sich die Zahl der betroffenen Heime auf drei Einrichtungen.

In einem Seniorenheim in Klarenthal sind nach Angaben des Regionalverbandes drei Bewohner und ein Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet worden. Unter den erkrankten Bewohnern sei eine ungeimpfte Person, die stationär im Krankenhaus behandelt werden müsse.

In einem weiteren Seniorenheim in Kleinblittersdorf seien vier Bewohner und zwei Mitarbeiter mit Corona infiziert. Die vier Bewohner seien alle geimpft und zeigten keine bis leichte Krankheitssymptome.

Der Regionalverband geht davon aus, dass sich die Zahl der Infizierten in beiden Einrichtungen noch weiter erhöhen könnte. Es stünden noch Testergebnisse aus.

Drei Coronaausbrüche in Seniorenheimen

Insgesamt gibt es damit im Raum Saarbrücken drei Corona-Cluster in Senioreneinrichtungen. Der größte ist in einem Seniorenheim in Burbach. Dort sind zwei Personen, die mit Corona infiziert waren, gestorben. Betroffen waren eine 86 Jahre alte Frau und ein 81 Jahre alter Mann, beide waren nicht geimpft.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 09.09.2021.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja