Das Logo der Handelskette Globus (Foto: IMAGO / HRSchulz)

Umschlag mit weißem Pulver im Globus St. Wendel

  25.04.2022 | 19:41 Uhr

In der Globus-Koordination in St. Wendel haben Polizei und Feuerwehr am Montag wegen eines Kuverts mit weißen Pulver ermittelt. Eine Verwaltungsmitarbeiterin hatte den Brief geöffnet. Der Globus Markt war von dem Einsatz nicht betroffen.

Im Saarland hat es am Montag wieder einen Einsatz wegen einer verdächtigen Substanz gegeben. Eine Mitarbeiterin der Verwaltung des Globus St. Wendel hat am Montagvormittag einen Umschlag mit weißem Pulver geöffnet. Daraufhin alarmierte sie den Notruf. Die Polizei bestätigte dem SR einen entsprechenden Bericht der Saarbrücker Zeitung.

Spezialisten für Gift- und Sprengstoffe, darunter auch sogenannte Delaborierer, waren im Einsatz. Die Polizei sperrte vorsorglich drei Büros des Verwaltungsgebäudes. Der Betrieb im Globus Markt lief indes ungestört weiter. Am späten Nachmittag war der Einsatz beendet.

Pulver wird untersucht

Um was es sich genau bei dem Pulver handelt, ist noch unklar. Zurzeit wird es im Labor weiter untersucht. Erste Ergebnisse sollen erst in den kommenden Tagen vorliegen.

Der Globus Markt in St. Wendel ist nicht von den Ermittlungen betroffen. Drei Büros im Verwaltungsgebäude wurden aber vorsorglich gesperrt.

Ähnlicher Fall in Ottweiler Rathaus

In der vergangenen Woche hatte es einen ähnlichen Fall bereits im Rathaus Ottweiler gegeben – auch dort hatten Feuerwehr und Polizei in einem Großeinsatz ermittelt. Letztlich stellte sich die verdächtige Substanz dort als Mehl heraus.

Die Polizei geht jedoch nicht von einem Zusammenhang der beiden Taten aus. Darauf deute zurzeit nichts hin, sagte Polizeisprecher Laßotta dem SR.

Über dieses Thema berichten auch die SR-Hörfunknachrichten am 25.04.2022.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja