Weintrauben am Rebstock (Foto: Pasquale D'Angiolillo)

Winzer rechnen mit hochwertigem Jahrgang

Kerstin Gallmeyer   10.09.2018 | 07:00 Uhr

In Rheinland-Pfalz ist die Weinlese in diesem Jahr so früh gestartet wie noch nie zuvor, nämlich schon Anfang August. Diese Woche geht die Ernte auch im Saarland richtig los.

Elbling, Burgunder, Auxerrois und Riesling – die Trauben an der Obermosel sind fast alle reif für die Ernte. In dieser Woche beginnen die saarländischen Winzer deshalb mit der Weinlese. Für diesen Jahrgang erwarten sie nach Auskunft des saarländischen Winzerverbands eine geringere Ausbeute, aber dafür auch eine sehr hohe Qualität der Weine.

Audio

Weinlese im Saarland startet
Weinlese im Saarland startet
SR 3-Reporterin Kerstin Gallmeyer hat sich in Perl erzählen lassen, warum gutes Wetter jetzt ganz besonders wichtig für die Weinlese ist.

Grund dafür sind die klimatischen Bedingungen und die Wetterextreme in diesem Jahr: Wegen des geringen Niederschlags und der vielen Sonnenstunden seien bestimmte Rebsorten wie die Burgunder weniger saftig. Insgesamt hätten sie weniger Säure und dafür mehr Zucker. Das wiederum wirke sich positiv auf die Qualität der Weine aus.

Weinlese immer früher

Der Beginn der Weinlese hat sich in den vergangenen Jahren wegen der Klimaveränderungen auch im Saarland immer weiter nach vorn verschoben. Voraussichtlich bis Ende der ersten Oktoberwoche werden die Saarwinzer mit der Ernte beschäftigt sein.

Das warme Klima und die Folgen für den saarländischen Wein
Audio [SR 3, Kerstin Gallmeyer, 10.09.2018, Länge: 02:36 Min.]
Das warme Klima und die Folgen für den saarländischen Wein
SR-Reporterin Kerstin Gallmeyer hat einen Saarwinzer kurz vor Beginn der Weinernte in Nennig besucht.

Über dieses Thema wurde auch in den Hörfunknachrichten vom 10.09.2018 berichtet.

Artikel mit anderen teilen