Ein geschmückter Weihnachtsbaum (Foto: IMAGO / Karina Hessland)

Weihnachten weitgehend friedlich verlaufen

Jürgen Rinner   27.12.2021 | 06:42 Uhr

Im Saarland ist das Weihnachtsfest in diesem Jahr aus Sicht der Polizei friedlich verlaufen. Laut Lagezentrum gab es keine größeren Vorkommnisse.

Dem Anspruch als friedliches Familienfest wurde Weihnachten in diesem Jahr aus Sicht der Polizei gerecht. Es gab laut Lagezentrum der Polizei keine Auffälligkeiten, was bestimmte Delikte oder bestimmte Orte betrifft.

In Saarbrücken musste die Polizei allerdings an zwei Nächten hintereinander jeweils eine Feier mit über 100 Personen in einer Shisha-Bar auflösen. Den Betreiber und einige Teilnehmer erwartet ein Ordnungswidrigkeitsverfahren.

Kein Anstieg von häuslicher Gewalt

Die Zahl der Fälle häuslicher Gewalt bewegte sich auf durchschnittlichem Niveau. Die Sorge eines deutlichen Anstiegs wegen der Kontaktbeschränkungen infolge der Corona-Pandemie erwies sich als unbegründet.

Großeinsatz in Quierschied

Außerdem gab es am Freitag einen Großeinsatz der Polizei und Feuerwehr in Quierschied, bei dem mehrere Häuser evakuiert werden mussten. Nachbarn hatten aus einem Haus in der Marienstraße Benzin gerochen.

Dreimal brannte es über die Feiertage, vier Menschen wurden dabei leicht verletzt.

Über dieses Thema haben auch die SR-Hörfunknachrichten am 27.12.2021 berichtet.

Artikel mit anderen teilen


Push-Nachrichten von SR.de
Benachrichtungen können jederzeit in den Browser Einstellungen deaktiviert werden.

Datenschutz Nein Ja